Veranstaltungen 2019


25. Oktober 2019 18:00 Uhr Waagenbauertreffen
     
17. November 2019 13:30 - 17:00 Uhr Antiquitäten- und Kunstschätztag

Treff der Mitarbeiter der ehemaligen Oschatzer Waagenfabrik und Buchvorstellung über den Oschatzer Waagenbauer Pfitzer

am 25.Oktober 2019 in der Stadthalle

Es ist wieder soweit: Das Oschatzer Stadt- und Waagenmuseum lädt am 25.10.19 alle Mitarbeiter der ehemaligen Oschatzer Waagenfabrik um 18 Uhr wieder zu einem Treffen in das Thomas-Müntzer-Haus Oschatz ein.

 

Es ist schon zur Tradition geworden, dass das Waagenmuseum Oschatz aller zwei Jahre alle ehemaligen Waagenbauer der Oschatzer Waagenfabrik zu einem Treffen einlädt. Mal wieder über alte Zeiten reden, ehemalige Kollegen treffen und einen gemütlichen Abend verbringen – es gibt sicher jede Menge Gesprächsstoff über die alten Zeiten im Betrieb.

 

Auch diesmal wird wieder eine Fotopräsentation auf der großen Leinwand mit bisher noch nicht gezeigten Bildern vom alten Betriebsgelände, aus der Produktion, von Brigadefeiern und auch vom letzten Treffen der Waagenbauer gezeigt. Jedes einzelne Foto ruft mit Sicherheit viele Erinnerungen auf.

 

Der Eintritt kostet 4,- € pro Person (Abendkasse). Für eine gastronomische Versorgung ist gesorgt (Selbstzahler).

 

Wer dabei sein möchte, sollte sich bitte bis zum 13.10.2019 persönlich oder telefonisch unter 03435 / 920285 im Museum anmelden und dabei die Abteilung nennen, in der er einst gearbeitet hat.

 

An diesem Abend wird außerdem die neue Publikation vom Oschatzer Geschichts- und Heimatverein e.V. über den Pionier des Waagenbaues in Oschatz Ernst Friedrich Pfitzer vorgestellt: „Oschatzer Geschichte(n): Auf den Spuren berühmter Oschatzer Persönlichkeiten – Ernst Friedrich Pfitzer – Mitbegründer des industriellen Waagenbaus in Deutschland“. Das Buch ist im Anschluss für 10,- € käuflich zu erwerben.


Antiquitäten- & Kunst-Schätztag

Am 17. November wird im Museum Oschatz von 13.30 – 17.00 Uhr der nächste Antiquitäten- & Kunst-Schätztag veranstaltet. Der Torgauer Antiquitätenhändler Ingo Henjes nimmt wieder eine Wertbestimmung von Ihren liebsten Schätzen vor. Wenn der ein oder andere schon immer wissen wollte, was die geerbte Uhr, der goldene Ring von Oma oder das Aquarell in seiner Wohnstube wert ist und aus welcher Zeit dies stammt, kann sich an diesem Tag umfassend beraten lassen. Egal ob Gemälde, Porzellan, Glas, Silber, Zinn, Militaria, Münzen, alte Bücher oder historisches Spielzeug – bringen Sie die liebgewonnen Stücke mit und seien Sie gespannt, wie viel mehr oder weniger wertvoll diese sind.

Pro Objekt, welches zu schätzen ist, wird eine Gebühr über 1,- Euro erhoben. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, wird um eine telefonische Voranmeldung unter 03435 / 920285 gebeten. Außerdem sollte sich jeder auf maximal drei zu schätzende Objekte beschränken.

Das Stadt- und Waagenmuseum Oschatz freut sich am Sonntag, den 17.11.2019 zwischen 13.30 und 17.00 Uhr auf viele Besitzer von großen und kleinen „Schätzen“.